Fatburning Yoga für die SHAPE

Jetzt kostenlos Fatburning Food sichern (hier klicken)

Du möchtest lieber lesen? Dann lies dir jetzt das Transkript durch:

Hi, ich grüße dich. Mein Name ist Petra Orzech.

Würdest du gerne deinen Fettstoffwechsel anregen? Würdest du ihn gerne richtig anheizen? Und würdest du gerne gleichzeitig dadurch auch noch deinen Po, deine Beine und deinen Bauch straffen?

Hast du es schon mal mit Yoga probiert? Nein! Dann solltest du es unbedingt, denn mit Yoga kann man seinen Fettstoffwechsel wahnsinnig gut anregen, anheizen, und das auf ganz natürliche Art und Weise.

Und gleichzeitig straffst du durch die Yogaübung auch noch deinen Po, deine Beine und deinen Bauch.

Ich habe exklusiv mit der SHAPE zusammen für dich einen Fatburning Yogaflow entwickelt, mit dem du genau das machst. Also deinen Fettstoffwechsel anregst, anheizt und dazu noch Bauch, Beine und Po straffst.

Willst du wissen, wie es geht? Also dann, lass uns loslegen. Ich zeige dir, wie es geht und du kannst natürlich auch gleich mitmachen.

Du brauchst dafür noch nicht mal eine Yogamatte oder irgendwelche speziellen Yogaklamotten, wie du siehst, sondern du kannst es überall und jederzeit machen – den Fatburning Yogaflow. Los geht´s.

Fatburning Yogaflow

Also, du stellst dich hin, bringst die Hände vor deinem Herzen zusammen. Mit Einatmung bringst du die Arme nach oben, mit Ausatmung bringst du den linken Fuß so schräg nach hinten und bringst die Arme auch mit nach hinten.

Oberkörper kommt tief. Einatmen, mach dich lang. Ausatmen, rechter Fuß zur linken Seite. Einatmen, komme nach oben, und ausatmen noch mal das linke Bein zur rechten Seite. Einatmen, mach dich lang, und mit der Ausatmung, rechtes Bein zur linken Seite. Einatmen, mach dich lang.

Mit Ausatmung, setz dich ganz tief und bring jetzt die Arme hinter den Körper, Oberkörper parallel zum Boden. Einatmen, lang machen. Ausatmen, komm noch mal in den “Stuhl”.

Neige den Oberkörper nach vorne. Wahnsinnig gute Übung für den Po. Einatmen, komm nach oben, ausatmen, komm tief. Greife die Hände hinter deinem Rücken, ziehe die Schultern weg von den Ohren, das tut auch richtig gut.

Dann verlagerst du dein Gewicht auf den rechten Fuß und streckst das linke Bein weit nach hinten. Oberkörper ist noch parallel, und dann bringst du den Oberkörper nach oben und Arme nach oben. Mit der Ausatmung beugst du das hintere Bein und bringst die Hände vor dein Herz.

Einatmen, streck das hintere Bein, bring die Arme nach oben. Ausatmen, Beuge, einatmen, strecken, ausatmen, Beuge. Die Übung ist sensationell für Po und Beine. Einatmen, streck das hintere Bein. Ausatmen, komm tief.

Noch einmal. Und komm nicht so weit nach oben mit dem ganzen Körper, sondern versuche, nur das hintere Bein zu strecken. Dann Arme nach oben und dann stellst du den linken Fuß parallel auf.

Streckst die Arme zur Seite, kommst in den “Krieger Nummer 2”. Streck die Arme weit von dir weg. Streck das vordere Bein und dann ziehst du die rechte Hand weit nach vorne und legst sie dann dort ab, wo sie ankommt, und streckst den linken Arm nach oben – “das Dreieck”.

Wenn du magst, bringst du den unteren Arm noch nach vorne und hältst hier einmal die Balance. Das ist wahnsinnig gut für die Taille und für den Bauch. Das wirst du ziemlich schnell spüren.

Dann beugst du das vordere Bein, legst den Arm ab und ziehst den linken Arm über den Kopf. Kommst dann nach oben mit dem Oberkörper, bringst die Füße etwas dichter zueinander, und stellst die Hände auf dem Oberschenkel ab.

Dann atmest du ein und mit der Ausatmung machst du den Rücken rund und der Kopf neigt sich nach vorne. Zieh den Bauchnabel aktiv Richtung Wirbelsäule. Das trainiert die Bauchmuskulatur.

Einatmen, lass los, streck den Po nach hinten, sodass du wirklich so von der Seite aussiehst. Und dann mit der Ausatmung machst du den Rücken wieder rund, und mit der Einatmung, Blick nach vorne.

Ich drehe mich wieder zu dir. Noch mal ausatmen, Bauchnabel aktiv nach innen ziehen, und nach vorne kommen. Noch einmal. Und nach vorne kommen.

Von hier kommen wir in den “Krieger Nummer 2” auf der anderen Seite. Komm so tief, es geht. Dann legen wir den Oberarm ab, den linken, und strecken den rechten genüsslich über unseren Kopf und dehnen die Seite.

Fatburning anheizen

Und spürst du schon, dass der Fettstoffwechsel angeknipst ist? Ich glaube schon, oder? Ich mag das auf jeden Fall.

Von hier gehen wir direkt ins “Dreieck” über, weil wir das jetzt alles gleich auf der anderen Seite machen. Das heißt, du streckst jetzt das linke Bein und schiebst den linken Arm nach vorne.

Und den rechten Arm streckst du nach oben und bringst dann von hier den Arm nach unten. Und kommst mit dem Oberkörper nach oben und in den “Krieger Nummer 2”.

Dann drehst du den hinteren Fuß nach vorne, also stellst den Fuß auf, bringst die Arme nach oben. Erinnerst du, was jetzt kommt? Jetzt bringst du die Hände vor dein Herz und beugst das hintere Bein.

Einatmen, strecken, Arm nach oben. Ausatmen, komm tief. Einatmen, strecken, ausatmen, komm tief. Einatmen, strecken, ausatmen, komm tief. Noch einmal, einatmen und ausatmen.

Und ich kann mir vorstellen, dass du es auch im Po und in den Beinen spürst. Langsam strecken und jetzt verlagerst du das Gewicht nach vorne auf den linken Fuß und bringst die Füße nebeneinander.

Und bringst dann die Hände hinter deinem Körper einmal zusammen. Und dann streckst du dich, mach dich lang. Mit der Ausatmung kommst du in den “Stuhl”, bringst den Oberkörper parallel zum Boden. Einatmen, strecken, und ausatmen, kommst du tief.

Einatmen, strecken, und mit der Ausatmung noch mal den rechten Fuß zur linken Seite. Einatmen, nach oben kommen. Ausatmen, linken Fuß zur rechten Seite. Und noch einmal.

Nach beiden Seite diese tänzerische Bewegung machen und einatmen und dann die Hände vor dein Herz bringen. Das ist der Fatburning Yogaflow, den wir exklusiv für dich entwickelt haben.

Mein Tipp, mache ihn eine Woche lang oder vielleicht sogar besser 14 Tage. Nein, ich empfehle dir 14 Tage. Damit du auch wirklich die Effekte siehst, und spürst jeden Morgen den Fatburner Yogaflow, bevor du aus dem Haus gehst.

Fatburning und mehr

Wenn du mehr zum Thema Yoga und Abnehmen erfahren möchtest, wenn du mehr Informationen möchtest, dann schaue auf meine Seite: www.slim-yoga.com. Da bekommst du mehr Videos, Tipps und Tricks.

Ich schicke dir ganz liebe Grüße hier vom Zürich See und schicke dir auch ein Küsschen.

Tschau, deine Petra Orzech

Jetzt kostenlos Fatburning Food sichern (hier klicken)

Schreibe einen Kommentar

Teilen
Twittern
Pin